Home Tutorials Kühlung VGA-Blower
 
VGA-Blower Print E-mail
Sunday, 28 March 2004 of KeyF

Hintergrund

Viele von Euch kennen das Problem, dass der Grafikkartenlüfter laut ist oder zu wenig kühlt. Oder ihr benutzt eine Karte mit passivem Kühler und wollt sie etwas mehr kühlen oder Overclocken.
Dafür gibt es eine sehr einfache Lösung, auch ohne Veränderungen an der Karte vorzunehmen: Unseren VGA Blower.
Ein Mod der sehr einfach, schnell und mit geringem Aufwand zu machen ist.

Benötigte Komponenten

  • 1 alte PCI oder ISA Karte
  • 1 Lüfter 60 bis 90er
  • Etwas Farbe
  • Bohrmaschine (idealerweise mit Lochfräse) oder Dremel
  • Heißluftföhn
  • 1 - 2 Lüftergitter
  • etwas Sandpapier

Durchführung

Zunächst zur Grundidee: Eine alte PCI-Karte wird mit einem Loch versehen, in das ein Lüfter platziert wird. Diese Karte kann man dann unterhalb der Grafikkarte in einen freien PCI-Slot stecken, und zur Kühlung der Grafikkarte verwenden. Wie wir vorgegangen sind, seht ihr im Folgenden.

vgablower01Als erstes macht man sich Gedanken darüber, wo der Lüfter hinblasen soll und über die Position auf der Karte. Achtet auch darauf das der Lüfter nicht zu dicht am Rand der Karte angebracht wird, damit er nicht mit Bauteilen auf dem Motherboard kollidiert.

vgablower02Doch vor dem Anbringen des Lüfters müssen die Bauteile von der Karte runter. Am besten geht dies mit einem Heißluftfön. Gibt´s beim Baumarkt ab c.a. 10EUR und kann man immer wieder brauchen.

!!! Vorsicht so ein Föhn ist wirklich heiß und kann Gegenstände zum brennen bringen !!!
Am besten ihr geht dafür auf den Balkon oder auf die Terrasse.
Stellt die Karte schräg an eine Mauer und blast mit dem Fön drauf. Nicht zu lange auf eine Stelle, da sich sonnst Blasen bilden oder die Platine schwarz wird und evtl. sogar Feuer fängt.
Die Bauteile sollten wenn sich das Lötzinn verflüssigt hat, von alleine runterrutschen. Passiert das nicht müsst ihr mit einer Spachtel oder einem Schraubenzieher nachhelfen. Ihr könnt mit der Karte auch auf den Boden klopfen um ganz hartnäckige Teile zu entfernen.
!!! Achtung die Karte ist heiß !!!
vgablower03 Wenn alle störenden Teile weg sind, zeichnet ihr euch den Innendurchmesser des Lüfters auf die Karte und schneidet das ganze mit den Dremel aus. Ihr könnt auch eine Lochfräße hernehmen wenn ihr sie in der passenden Größe findet. Ich habe sie bis jetzt aber nur für 80er Lüfter gefunden. Ihr könnt auch eine Laubsäge benutzen und gleich einen Lasercut ausschneiden. In Chrom Lackiert sieht das sehr gut aus.
Vergesst nicht die Befestigungslöcher zu bohren, um den Lüfter nachher auf die Karte zu schrauben.
vgablower04 Ganz wichtig ist auch das ihr die Kontakte am PCI Anschluss wegschleift!. Am besten mit dem Dremel oder mit Sandpapier. Achtet darauf dass wirklich nichts metallisches mehr zu sehen ist! Ihr könnt euch sonst den PCI Bus kurzschließen und euer Motherboard zerstören.
vgablower05 Als nächstes wird die Karte lackiert. Ihr könnt die ganze Karte anrauen damit die Farbe nachher besser hält. Schraubt vor dem Lackieren die Slotblende runter, da es besser aussieht wenn sie nicht mitlackiert ist. Ich persönlich lackiere am liebsten mit dem Pinsel, ihr könnt natürlich auch eine Sprühdose verwenden. Damit das Platinengrün nicht durchscheint, ist es ratsam die Karte zu grundieren.

vgablower08vgablower09

Nach dem Lackieren entfernt ihr den Lack vom PCI Anschluss da sonst die Gefahr besteht das der Lack an den Kontakten des PCI Steckplatzes hängen bleibt. Jetzt braucht ihr nur noch euren Lüfter mit den Lüftergittern draufschrauben und fertig ist der Kühler. Oben sind Bilder mit einem 92er Lüfter zu sehen.

vgablower06vgablower07

Hier ist mein erster Versuch mit einem 80er Lüfter zu sehen. Die Lackierung ist hier leider nicht so toll geworden Frown.

vgablower10vgablower11

Hier ist zu sehen, wie das Ganze dann in den PC eingebaut aussieht.
Soviel zur Grundidee.
Variationsmöglichkeiten gibt es beinahe unzählig viele.
Man könnte jetzt wenn man eine BNC Netzwerkkarte benutzt hat, einen Lüfter mit Poti Steuerung hernehmen und den Poti durch den alten BNC Anschluss legen.
Wir sind sicher, Euch fallen eigene Ideen ein. Postet doch eure Nachbauten im Forum.

Ergebnis

Einfach, schnell und preiswert- man muss nur darauf kommen Laughing.

 
 

Wer ist online?

We have 108 guests online

Werbung