Home Tutorials Silent-PC Projekt Silent-PC: Einleitung
 
Projekt Silent-PC: Einleitung Print E-mail
Tuesday, 09 July 2002 of Joker

Einleitung

Moderne Rechner erreichen immer neue Leistungsdimensionen. Die Verlustleistung, die ein Rechner heutzutage Rechner produziert, ist enorm. Da diese Verlustleistung rein in Form von Wärme abgegeben wird, werden immer bessere und ausgefeiltere Kühler notwendig.
Der Preis für die sehr gute Kühlung, die ein aktueller High-End-Kühler liefert, ist meistens eine sehr hohe Lautstärke des Lüfters. Aber auch andere PC-Komponenten machen den PC zusätzlich laut.
Wir wollen in diesem Projekt einmal ausloten, was man alles tun kann, um die Lautstärke eines modernen PCs entscheidend zu senken.

Hinweis: Obwohl diese Artikelserie schon älter ist, lässt sich selbiges auch mit aktuellerer Hardware erreichen- immer bessere Kühlkomponenten und Zubehör machen es möglich.

Hardware

00_einleitung_01

Für den Umbau zum Silent-PC wollen wir meinen Arbeitsrechner verwenden, der zum Zeitpunkt der Artikelerstellung folgende Hardware-Konfiguration aufwies:

 

CPU: AMD Athlon XP 2000+
CPU-Kühler: CoolerMaster HHC-001
Mainboard: Elitegroup K7S5A
RAM: 384MB SDRAM
Grafikkarte: Hercules 3D Prophet 4500 TV-out
Graka-Kühler: Thermaltake Orange Orb
DVD-ROM: Toshiba SD-M1612
Brenner: Teac CD-R56s
Festplatten: Seagate Barracude, 60GB, 7200rpm
Western Digital, 40GB, 7200rpm
Netzteil: Enermax 330W

 

Es ist klar, dass diese Hardwarekonfiguration alles in allem nicht ganz state-of-the-art ist. Für dieses Projekt ist das jedoch unerheblich.
Die verwendete CPU, der XP 2000+ erfordert einiges an Kühlleistung. Wer den bisher verwendeten Lüfter Coolermaster HHC-001 (Bild oben) kennt, wird dessen Geräuschkulisse sicherlich ein Begriff sein.
Der Orange Orb auf der Grafikkarte sorgt für zusätzliche Geräusche.
Die beiden Festplatten mit 7200rpm tun ihr übriges, und auch das Enermax-Netzteil kann trotz temperaturgeregelten Lüftern nicht gerade als leise bezeichnet werden.
Mehr als genug Möglichkeiten also, um Veränderungen in Richtung Silent-PC vorzunehmen.

Das Gehäuse

 

Als Gehäuse für unseren Silent-PC soll das Yeong Yang Cube-Gehäuse YY-B0221 dienen.
Die Festplatten erzeugen bei diesem Gehäuse ein deutliches Vibrieren des ganzen Case, welches als dauerhaftes Klirrgeräusch wahrnehmbar ist.
Das Gehäuse verfügt ausserdem über zwei eingebaute Gehäuselüfter, die nicht gerade zu den leisesten zählen.
Wir werden sehen, was wir an diesem Gehäuse optimieren können...

Ziele des Projekts

Wie ihr sicher auch ohne große Erklärungen ahnen werdet, ist das vorrangige Ziel, den Rechner so leise wie möglich zu bekommen.
Der Umbau zum Silent-PC wird in mehreren Schritten erfolgen, wobei wir immer ein Resümee ziehen werden, was die einzelnen Schritte an Geräuschminderung gebracht haben.
Es werden einige Schritte vorgenommen, die einfach und in kurzer Zeit durchführbar sind, aber auch einige, die etwas mehr Arbeit, Zeit und letztendlich leider auch Geld erfordern.
Am Ende des Projekts werden wir ein Schlussresümee ziehen, inwieweit wir den Rechner in Sachen Geräuschrduzierung optimieren konnten.
Das optimalste Ergebnis wäre natürlich der "Noiseless-PC", also ein PC, der gar nicht mehr zu hören ist.
Ob das realisierbar ist, oder wie nahe man diesem Ziel kommen kann, werden wir sehen.
Fangen wir also an...

 

Projekt Silent-PC, Teil 1: Dämmung

 
 

Wer ist online?

We have 27 guests online

Werbung