Home Tutorials Case-Design Audio-Anschluss an Gehäusevorderseite
 
Audio-Anschluss an Gehäusevorderseite Drucken E-Mail
Mittwoch, 22. August 2001 von Joker

Einleitung

Wer öfters auf LAN-Parties geht kennt das Problem vielleicht: Hinter dem PC rumkriechen, um sämtliche Stecker anzubringen. Daher die Idee, die Stecker doch einfach an die Vorderseite des Gehäuses zu verlegen. Alle Stecker wären natürlich etwas übertrieben, sinnvoll erscheint hier vor allem der Lautsprecheranschluss, da man dann gleichzeitig nicht mehr das Problem hat, dass das Kabel des Kopfhörers vielleicht zu kurz sein könnte oder daß es nicht störend irgendwo auf dem Tisch oder dem Boden rumliegt.

Benötigte Komponenten

  • 3,5mm Klinkenstecker und -buchse (Stereo!)
  • ein paar Kabel
  • Bohrmaschine, Lötkolben, Lötzinn

Umbau

audiofront_01audiofront_02

Das hier sind die angesprochene Buchse und der Stecker. Die Buchse besitzt vorne eine Mutter, mit der sie an der vorderen Gehäusewand befestigt werden kann. Mit untenstehendem "Schaltplan" wird diese Buchse mit drei Kabeln mit dem Stecker verbunden, der Stecker wird durch ein Loch in der Gehäuserückwand nach außen geführt (oder vielmehr das Kabel wird nach außen geführt; es ist natürlich zweckmäßg den Stecker erst nach der Durchführung anzulöten da dann nur ein sehr kleines Loch in die Rückwand gebohrt werden muß- evtl. ist auch schon eins vorhanden). Dann wird der Stecker ganz normal in den Audio-out Ausgang der Soundkarte eingesteckt. Somit hat man ohne viel Aufwand den Anschluß der Soundkarte nach vorne verlängert- will man (für den Heimgebrauch) doch die Anschlüsse direkt an der Soundkarte verwenden, kann der Stecker der Verlängerung einfach ausgesteckt werden.

audiofront_schaltplan Hier die Verdrahtung.
Zu beachten ist eigentlich nur, dass man drei Kabel zwischen Buchse und Stecker verwenden muß, nicht wie man vielleicht denkt nur zwei. Einmal die gemeinsame Masse, sowie den rechten und den linken Tonkanal. Und richtig herum muß man die beiden Kanäle natürlich anschließen- ansonsten wird bei softwaremäßiger Einstellung des Klangs nach links oder rechts natürlich in die falsche Richtung geregelt. Am besten probiert man es mit WinAmp einfach aus ob es richtig herum ist oder nicht.

audiofront_03So sieht das ganze bei mir eingebaut aus. Es hat sich beinahe aufgedrängt, die Buchse unterhalb der drei Netzwerkkarten-Leuchten (links) anzubringen, da auf der rechten Seite ja vier Leuchten vom Fanbus sind.

Ich habe an der Gehäuserückwand noch eine zweite Klinkenbuchse (ohne Kabel) eingebaut, in die man den Stecker der Verlängerung einstecken kann, wenn man die originalen Anschlüsse der Soundkarte verwendet- So hängt der Stecker dann nicht irgendwo lose herum!

 
 

Wer ist online?

Wir haben 46 Gäste online

Werbung