Home News Pressemitteilungen Flash-Festplatte im Eigenbau
 
Flash-Festplatte im Eigenbau Drucken E-Mail
Freitag, 24. Oktober 2008 von Joker

sharkoon_flexi-drive_s2sSharkoon Flexi-Drive S2S: SSD-Adapter im 2,5-Zoll-SATA-Format für bis zu sechs SDHC-Karten / EVK 78,99 Euro

Solid State Disks (SSDs) liegen voll im Trend. Die robusten Flash-Festplatten bieten viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Magnetspeichern: keine Geräuschentwicklung, niedriger Stromverbrauch, geringe Wärmeentwicklung und schnelle Schreib-/Leseraten. Dank ihrer Stoßunempfindlichkeit sind sie eine ideale Speicherlösung insbesondere für mobile Rechner. Nachteile: der hohe Preis und die relativ geringen Speichergrößen - mehr als 128 GB sind derzeit kaum verfügbar.

sharkoon_flexi-drive_s2s_sdhc-kartenSharkoon stellt eine Alternative vor, mit denen Anwender im Handumdrehen und vergleichsweise günstig eine Notebook-SSD selbst zusammenstellen können: Das Sharkoon Flexi-Drive S2S ist ein SSD-Adapter mit Bauform und Anschluss einer 2,5-Zoll-SATA-Festplatte. Den nötigen Flashspeicher liefern bis zu sechs SDHC-Karten, die einfach in die passenden Slots im Gehäuse gesetzt werden. Hersteller, Anzahl, Chiptyp (SLC oder MLC) und Kapazität der Speicherkarten kann der User nach eigenem Wunsch und Bedarf auswählen.

sharkoon_flexi-drive-s2s_slotplatine Da die eingesetzten Speicherkarten im Raid-0-Verbund zusammenarbeiten, sollten die verwendeten Karten der Performance halber lediglich dieselbe Kapazität aufweisen. Mit SDHC-Karten der derzeit höchsten erhältlichen Kapazität von 32 GB lässt sich so ein maximaler Gesamtspeicherplatz von 192 GB erstellen. Die Transferraten hängen von Typ und Anzahl der eingesetzten Karten ab. In der HDTune-Analyse lieferten sechs 8GB-SDHC Speicherkarten der Klasse 6 eine Leserate von 140 MB/s und eine Schreibrate von 115 MB/s.

Endkunden erhalten das Sharkoon Flexi-Drive S2S zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 78,99 Euro im autorisierten Fachhandel.

 

 
 

Wer ist online?

Wir haben 108 Gäste online

Werbung