Home
 
Hardware-Mag: ZOTAC GeForce GTX 570 3-Way SLI Review Drucken E-Mail
Partnernews
Donnerstag, den 14. Juli 2011 um 20:37 Uhr von Joker

2011-07-14_22-37-13_01.jpg

Zu Beginn des Jahres haben wir bereits die GeForce GTX 570 in einem Einzeltest genau unter die Lupe genommen. Damals fand ein Exemplar von Hersteller ZOTAC den Weg auf unseren Prüfstand und konnte im Test durchaus überzeugen. Vor einigen Wochen folgte dann der SLI-Test, basierend auf zwei baugleichen GeForce GTX 570 Grafikkarten aus dem Hause Club 3D. Mit dem heutigen Test legen wir nun im warsten Sinne des Wortes "noch einen drauf" und untersuchen drei ZOTAC GeForce GTX 570 Boards in einem 3-Way-SLI-Setup! Wie gut dieses Gespann im Vergleich zu den beiden bereits getesteten Varianten skaliert, klären wir auf den folgenden Seiten. Ebenso interessant war für uns die Gegenüberstellung mit der GeForce GTX 590 und der Radeon HD 6990, den beiden schnellsten Einzelkarten auf dem Consumer-Markt.

Hardware-Mag: ZOTAC GeForce GTX 570 3-Way SLI Review

 
Technic3D: Lancool PC-K59 Drucken E-Mail
Partnernews
Donnerstag, den 14. Juli 2011 um 20:36 Uhr von Joker

2011-07-14_22-36-58_vorschau_lancool_pc_k59_2.png

Technic3D hat das Lancool PC-K59 Gehäuse im Test. Der Hersteller verspricht eine einfache Installation der Hardware und viele kleine Features die dem Anwender einiges erleichtern sollen. Ob sich das Gehäuse mit durchdachten innovativen Lösungen durchsetzen kann, steht im folgendem Testbericht .

Technic3D: Lancool PC-K59

 
PC-Max: Fractal Design Arc Midi Drucken E-Mail
Partnernews
Donnerstag, den 14. Juli 2011 um 20:36 Uhr von Joker

2011-07-14_22-36-44_email-5d7bda23f29ad5e03995f68596fdf7c6.jpg

Soll ein Gehäuse besonders leise sein, kühlt es vergleichsweise schlecht. Soll es hingegen gut kühlen, ist es meistens auch dementsprechend laut. Und findet man dann doch ein Gehäuse, das beiden Ansprüchen gerecht werden kann, dann spielt der Geldbeutel nicht mit. Fractal Design will Abhilfe schaffen und stellt das Arc Midi vor. Wir ließen das Gehäuse gegen die Konkurrenz antreten - gegen besonders leise, gut kühlende und teure Gehäuse - und waren überrascht, was die Firma aus Schweden uns da geschickt hatte.

PC-Max: Fractal Design Arc Midi

 
Technic3D: Inter-Tech XChange 400W Drucken E-Mail
Partnernews
Mittwoch, den 13. Juli 2011 um 21:15 Uhr von Joker

2011-07-13_23-15-58_vorschau_Inter-Tech_XChange400W_2.png

Technic3D hat das Inter-Tech CobaNitrox XChange 400 Watt Netzteil im Test. Ungewöhnlicherweise lässt sich bei diesem Netzteil der Lüfter ohne Verlust der Garantie einfach austauschen. Im folgendem Testbericht stehen neben dieser Besonderheit natürlich auch die Einzelheiten zu den gemessenen Werten.

Technic3D: Inter-Tech XChange 400W

 
Technic3D: Exceleram EP3001A Speicher Drucken E-Mail
Partnernews
Mittwoch, den 13. Juli 2011 um 21:15 Uhr von Joker

2011-07-13_23-15-45_vorschau_exeleram_6GB_EP3001A_DDR3-1333_CL9_2.png

Technic3D hat die Exceleram EP3001A DDR3-1333 CL9 Speicher im Test. Schnäppchenpreis und Overclockingwunder zugleich muss nicht immer gegensätzlich sein. Die EP3001A Einzelmodule beweisen dies zum Teil sehr deutlich. Einzelheiten hierzu in folgendem Testbericht.

Technic3D: Exceleram EP3001A Speicher

 
Technic3D: EIKON und EIKON To Go Fingerprint Reader Drucken E-Mail
Partnernews
Mittwoch, den 13. Juli 2011 um 21:14 Uhr von Joker

2011-07-13_23-14-24_vorschau_authentec_eikon_fingerprint_reader_2.png

Technic3D hat die AuthenTec Fingerprint Reader im Test. Wie man sein Notebook oder Home-PC nachträglich absichern kann, zeigen zwei EIKON Modelle im nachfolgendem Testbericht.

Technic3D: EIKON und EIKON To Go Fingerprint Reader

 
Hardware-Mag: OCZ Vertex 3 Max IOPS 240 GB im Praxistest Drucken E-Mail
Partnernews
Montag, den 11. Juli 2011 um 18:35 Uhr von Joker

2011-07-11_20-35-14_01.jpg

Nachdem Hersteller OCZ Technology in den ersten Monaten des Jahres mit den Vertex 3 Laufwerken neue Solid State Drives mit SATA3-Schnittstelle vorstellte, legt man nun eine aufpolierte Variante der Vertex 3 nach. Die Modelle der so genannten Vertex 3 Max IOPS Familie sollen, wie der Name bereits erahnen lässt, speziell im Bereich der maximalen IOPS zulegen und dadurch letztlich an Geschwindigkeit hinzu gewinnen. So werden lauf Hersteller im Gegensatz zur gewöhnlichen Vertex 3 bei 4K-Random-Schreibzugriffen nicht nur 60.000 IOPS erreicht, sondern bis hin zu 75.000 IOPS. Als Controller setzt man weiterhin auf den bekannten SandForce SF-2281, jedoch mit einer verbesserten Firmware. Änderungen gibt es hingegen beim verwendeten MLC-NAND-Speicher, der nun nicht mehr von IMFT (Joint Venture von Intel und Micron) in einem 25 nm-Prozess gefertigt wird, sondern aus den Werken von Toshiba stammt. Was sich im Vergleich zu den Vorgängern sonst noch getan hat und wie sich das 240 GB- Modell der Vertex 3 Max IOPS in der Praxis schlagen kann, entnehmen Sie unserem ausführlichen Artikel!

Hardware-Mag: OCZ Vertex 3 Max IOPS 240 GB im Praxistest

 
PC-Max: XFX HD 6870 940M Black Edition Drucken E-Mail
Partnernews
Mittwoch, den 13. Juli 2011 um 21:15 Uhr von Joker

2011-07-13_23-15-28_email-27d5b43bd7400cb2ee3ae1d28e25387d.jpg

Nach der Veröffentlichung der ersten Barts-Karten von AMD, fingen die allgemein bekannten Board- und Grafikkarten-Partner an, ihre eigenen Design-Kreationen zu präsentieren. Dazu gehörte unter anderem der Hersteller XFX, der seit letztem Jahr nun nichtmehr auf Produkte von Nvidia zurückgreift, sondern vollständig auf AMD-Chips umgestiegen ist. Die daraus resultierende HD 6870 940M Black Edition hat bereits auf der diesjährigen Cebit unsere Aufmerksamkeit erregt und fand nun den Weg auf die Teststation. Obwohl die Karte viele positive Eigenschaften bietet, gibt es hin und wieder zu bemängelnde Elemente, die den Gesamteindruck trüben.

PC-Max: XFX HD 6870 940M Black Edition

 
Caseumbau: Antec Sonata IV Drucken E-Mail
Partnernews
Mittwoch, den 13. Juli 2011 um 21:14 Uhr von Joker

2011-07-13_23-14-06_news.jpg

Mit der Sonata Serie hat Antec, ein kalifornischer Gehäusehersteller, schon länger eine schlichte Sammlung an Miditowern im Angebot. Mit der Auslegung auf einen leisen und unauffälligen Betrieb sind diese Gehäuse eher zurückhaltend und unauffällig. Jetzt wurde mit dem IV nochmals nachgelegt, als Besonderheit sind hier das leistungsstarke 620 Watt Netzteil und der USB 3.0 Anschluss im Frontpanel zu erwähnen.

Caseumbau: Antec Sonata IV

 
Caseumbau: Rasurbo RAPM 550 Watt Drucken E-Mail
Partnernews
Montag, den 11. Juli 2011 um 18:34 Uhr von Joker

2011-07-11_20-34-41_newsg.jpg

Zu viele ungenutzte Kabel im Gehäuse und kein Platz um die nicht genutzten Kabel zu verstecken? Da kann ein modulares Netzteil Abhilfe schaffen, allerdings sind modulare Netzteile nicht gerade günstig. Kostet manch ein modulares Netzteil doch schon über 100 Euro. Das es nicht immer so sein muss, zeigt uns Rasurbo mit seinem RAPM 550, welches nicht mehr als 60 Euro kostet. Neben der 550 Watt Version gibt es auch noch eine 650 Watt Version.

Caseumbau: Rasurbo RAPM 550 Watt

 
«StartZurück11121314151617181920WeiterEnde»

Seite 13 von 128
 

Wer ist online?

Wir haben 61 Gäste online

Werbung