Home
BitFenix Shinobi - Details - Innen Drucken E-Mail
Dienstag, 26. Juli 2011 von Joker

Details - Innen

bitfenix_shinobi_24bitfenix_shinobi_25bitfenix_shinobi_26

Die Seitenteile des Shinobi lassen sich sehr leicht entfernen, hier wird auf bewährte Technik -zwei Rändelschrauben und Befestigungsnasen- gesetzt. Die Seitenteile sind aus recht dünnem Blech, was sie nicht sehr verwindungssteif und tendenziell anfällig für Vibrationen macht, vor allem natürlich das Seitenteil mit dem Fenster. Die Verarbeitung ist gut, die Kannten wurden sauber gefalzt. Auch an der Lackierung gibt es nichts auszusetzen.

bitfenix_shinobi_32bitfenix_shinobi_33bitfenix_shinobi_35

Das Innere ist, wie man es von einem zeitgemäßen Gehäuse erwarten kann, ebenfalls passend zum Äußeren schwarz lackiert. Die Verarbeitung weiß zu gefallen. Das Gehäuse ist stabil und weißt keine scharfen Kanten auf. Die Auflagepunkte für das Netzteil sind mit dünnen Gummischeiben unterlegt. Es gibt eine Aussparung in der inneren Seitenwand, über den man einen Lüftertausch ohne Ausbau des Mainboards realisieren kann. Ebenfalls gibt es Kabeldurchführungen.

bitfenix_shinobi_36bitfenix_shinobi_37bitfenix_shinobi_38

Im vorderen Teil befinden sich die Halterungen für Festplatten und Laufwerke. Beim Shinobi Window setzt BitFenix hier auf einen schraubenlosen Clip-Mechanismus. Bei der Version ohne Seitenfenster wird herkömmliche Schraubenbefestigung verwendet.

Die Festplatten werden ebenfalls herkömmlich längs montiert.



 
 

Wer ist online?

Wir haben 50 Gäste online

Werbung